Luftbefeuchter Heizung – für den Heizkörper

Luftbefeuchtungsgeräte für den Heizkörper – Luftbefeuchter Heizung

luftbefeuchter heizung heizkörperWenn man einer einfachen und günstigen Lösung sucht, bei der man keinen Strom verbraucht, kann man eine passive Lösung wählen. Es gibt Luftbefeuchter für die Heizung. Das bedeutet, sie werden einfach über den Heizkörper gehängt. Es gibt sie in den verschiedenen Ausführungen. Grundsätzlich ist es besser, wenn eine große Fläche zur Verdunstung bereit steht, als eine kleine. Wenn man an allen Heizkörpen in der Wohnung einen großflächigen passiven Verdunster anbringt, kann es einen spürbaren Einfluss auf die Raumfeuchtigkeit in der Wohung haben. DIese passiven Luftbefeuchter arbeiten sehr einfach. Man füllt Wasser in den Luftbefeuchter für die Heizung und das Wasser verdunstet. Da es an dem Heizkörper ist, geht die Verdunstung etwas schneller, als wenn man den Behälter einfach im Raum aufstellen würde.  Möchte man allerdings die Luftfeuchtigkeit auf ein gutes Niveau bringen, wenn man an der trockenen Raumluft leidet, empfiehlt sich die Nutzung eines aktiven Luftbefeuchters aus unserem Luftbefeuchter Test. Im folgenden sollen nun die Vorteile und die Nachteile der passiven Verdunstung mit Luftbefeuchtern für die Heizung beschrieben werden.

Luftbefeuchter für die Heizung – Welche Vorteile haben die Geräte, die man den Heizkörper hängt

Ein Vorteil ist der günstige Preis der Luftbefeuchter für die Heizung. Man kann sie für ein paar Euro kaufen. Es ist außerdem sehr gut, dass kein Strom für den Betrieb nötig ist, sondern die Wärmenergie der Heizung genutzt wird. So kann man umweltbewusst die Raumluftfeuchtigkeit erhöhen.

Hier gibt es Luftbefeuchter für die Heizung bei Amazon!

Welche Nachteile haben Luftbefeuchter für den Heizkörper

Der größte Nachteil ist eindeutig die geringe Verdunstungsleistung. Im Vergleich zu einem aktivem Luftbefeuchter wird kaum Wasser an die trockene Luft abgegeben. So erhöht die Luftfeuchtigkeit nur minimal.

Fazit zu Luftbefeuchtern für die Heizung

Wer also die Raumfeuchte merklich erhöhen will und nur passive Luftbefeuchter für die Heizung nutzen möchte, sollte an jeden Heizkörper einen Luftbefeuchter hängen. Außerdem ist es zu empfehlen, in jedem Raum eine Zimmerpflanze aufzustellen. Empfehlenswert ist die Papyrus-Pflanze, die wenn sie über einen Meter groß ist, fast 1,5 Liter Wasser am Tag verdunsten kann.